Corona-Stream: KADAVAR sorgt für Konzert-Atmosphäre in der Quarantäne

Visigoth; auf dem Hell Over Hammaburg. Das war das letzte Konzert, das wir gesehen haben, bevor das öffentliche Leben wegen Corona – natürlich völlig zurecht – stillgelegt wurde. Seit dem erleiden wir eine kleine Durststrecke und mussten mindestens auf ein Konzert bereits verzichten, nämlich Grand Magus. Die hätten eigentlich am letzten Freitag in Köln gespielt. Umso mehr haben wir gefeiert, als KADAVAR ihr Studio-Konzert angekündigt hatten, das die Berliner gestern auf Facebook live gestreamt haben.

„Corona-Stream: KADAVAR sorgt für Konzert-Atmosphäre in der Quarantäne“ weiterlesen

Festival-Bericht: So war das Hell Over Hammaburg 2020

Das achte Hell Over Hammaburg war erneut ein rauschendes Fest. An zwei Festivaltagen am Freitag, 6. und Samstag, 7. März ließen insgesamt 22 Bands in der Hamburger Markthalle und einem Warm-Up am Donnerstag davor im Billstedter Kronensaal/Bambi Galore die Heavy Metal Hölle über die Hansestadt hereinbrechen.

„Festival-Bericht: So war das Hell Over Hammaburg 2020“ weiterlesen

Hell Over Hammaburg 2020 Vorbericht

Am 06.03.2020 fällt erneut die Hölle über Hamburg herein, wenn in der Markthalle zum Hell Over Hammaburg 2020 geladen wird. Zwei Tage Indoor-Festival mit grandios abwechslungsreichem Line-Up und zwei Headlinern, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Nifelheim und Visigoth. Ausverkauftes Haus spricht für die Begeisterung, die das Festival mittlerweile auslöst.

„Hell Over Hammaburg 2020 Vorbericht“ weiterlesen

Rock Hard Festival vs. Muskelrock – ein Terminkonflikt

Das Rock Hard Festival und das Muskelrock fallen 2020 bedauerlicherweise auf das gleiche Wochenende. Wir werden uns also entscheiden müssen, wohin wir die Reise antreten…Gelsenkirchen oder Schweden!

Terminkonflikte im Konzert-/Festivalkalender. Ein Metaller-Dilemma.

„Rock Hard Festival vs. Muskelrock – ein Terminkonflikt“ weiterlesen

Spontan zum Rock Hard Festival 2019?

Eigentlich hat es so ausgesehen, als wenn das Rock Hard Festival nach einigen Jahren dieses Mal ohne uns stattfinden würde. Nun ist es glücklicherweise so, dass zwei von uns doch im Amphietheater rumspringen werden. Wenigstens am Sonntag, um Visigoth zu sehen. Zum Glück konnten wir noch Tagestickets ergattern. Wie das geht, und warum sich das lohnt erfahrt ihr im Artikel. „Spontan zum Rock Hard Festival 2019?“ weiterlesen

Visigoth + Striker + Booze Control am 10.07.2018 im Bambi Galore

Um unter der Woche, mitten in der Festivalsaison, die Bude voll zu haben muss man schon etwas bieten. Visigoth sind mittlerweile fern eines Geheimtipps und aufgrund persönlicher Umstände nicht immer und überall auf Tour anzutreffen. Die Band in Kombination mit Striker aus Kanada und Booze Control aus Braunschweig für unschlagbare 11€ sehen zu können war mir die eineinhalbstündige Anfahrt nach Hamburg Billstedt ins Bambi Galore wert. „Visigoth + Striker + Booze Control am 10.07.2018 im Bambi Galore“ weiterlesen

Rock Hard Festival 2018 – unser Bericht

Stille liegt über dem Amphitheater im Gelsenkirchener Nordsternpark als wir zum letzten Mal den Gang zu unserer Unterkunft antreten. Drei herausragende Tage beim Rock Hard Festival 2018 liegen da gerade hinter uns. Das Rock Hard Magazin hatte auch dieses Jahr wieder zum Tanz geladen und die Metal-Community war zahlreich in das Herz des Ruhrgebiets gepilgert, um dem Ruf zu folgen.

„Rock Hard Festival 2018 – unser Bericht“ weiterlesen

Konzertbericht: BULLET, Screamer und Jesus Chrüsler Supercar in Siegburg

Am Abend vor dem Rock Hard Festival 2018 haben es BULLET, Screamer und Jesus Chrüsler Supercar in Siegburg richtig krachen lassen! Das haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Mit einem lockeren Einkehrschwung im Kubana wurden die harten Festivaltage eingeläutet. Wir haben uns die volle Schwedenpackung abgeholt und wurden nicht enttäuscht. „Konzertbericht: BULLET, Screamer und Jesus Chrüsler Supercar in Siegburg“ weiterlesen

Rock Hard Festival 2018: Unsere Running-Order-Highlights

Gute Vorbereitung auf ein Festival ist das A und O und irgendwie auch „harte“ Arbeit! Dies gilt aber nicht nur für’s Camping-Equipment und Trink-Vorräte sondern auch für die Auswahl der Bands, die man sich reinziehen möchte. Meist ist das komplette Line-Up gespickt mit unzähligen Bands, aber nicht jeder will oder kann sich die volle Dröhnung geben. Besonders aus diesem Grund ist der Blick auf die Running-Order ein probates Mittel, um die persönlichen Favoriten nicht zu verpassen. Frei nach dem Motto „gut eingehört ist halb eskaliert“ gibt’s hier unser persönliches Pflichtprogramm fürs Rock Hard Festival 2018.

„Rock Hard Festival 2018: Unsere Running-Order-Highlights“ weiterlesen