Konzertbericht: Feine Sahne Fischfilet in Köln

Feine Sahne Fischfilet Konzert

Nach erfolgreich abgefeierter Festival-Saison 2017, ging es 2018 für Feine Sahne Fischfilet mit großer Tour durch 19 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter. Die Band hat dabei ihr neues Album „Sturm und Dreck“ im Gepäck. Wir waren in Köln am Start und verraten schon mal so viel…der Tour-Name ist in Köln Programm gewesen: Alles auf Rausch.

Der eine oder andere mag jetzt denken…“Feine Sahne Fischfilet“, was ist das denn fürn bescheuerter Name? Tatsächlich können wir die Frage nicht wirklich beantworten, aber wir stellen gerne die Band kurz vor, bevor wir zum Konzertbericht kommen.

Feine Sahne Filschfilet Konzert

Wer ist Feine Sahne Fischfilet?

Feine Sahne Fischfilet ist eine aufstrebende jungen Punk-Band aus Mecklenburg-Vorpommern, die sich mittlerweile auf die Bühnen der größten Festivals gespielt hat, unter anderem Rock am Ring. Touren sind regelmäßig ausverkauft. Dabei füllen die Jungs nicht mehr nur Clubs, sondern große Hallen, wie zum Beispiel das Palladium in Köln. Was Feine Sahne Fischfilet von vielen anderen Punks-Bands abhebt ist nicht ihre klare politische Haltung – die haben ja alle irgendwie – sondern ihr Engagement. Feine Sahne Fischfilet packen an und stellen sich auf der Straße gegen den Rechtsruck, gehen in die Dörfer der Provinz und machen ganz nebenbei noch ihr eigenes Open Air mitten in einem Kaff in Vorpommern. Authentizität ist hier das Stichwort! Auch deswegen gibt es nun eine sehenswerte Doku über die Band, für alle, die mehr über Feine Sahne Fischfilet erfahren wollen. Der Trailer gib einen Vorgeschmack.

Der folgende Inhalt wird durch YouTube/Vimeo bereitgestellt. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Das Konzert: Alles auf Rausch in Köln

Genauso wie die Shows in Wiesbaden, München, Erfurt, Stuttgart und Berlin war das Konzert in Köln gleich zum Start der Tour ausverkauft. Ich meine sogar, es wäre hochverlegt worden vom E-Werk ins gegenüberliegende Palladium. Und das Palladium ist wirklich kein kleiner Laden: 4.000 Leute passen rein…die Bude muss man erstmal voll machen. Das war für Feine Sahne Fischfilet anscheinend kein Problem. Zeigt natürlich auch, wie populär die Band geworden und wie stark die Fangemeinde angewachsen ist. Demnach war die kurze Vorstellung oben vermutlich auch überflüssig 😉

Feine Sahne Fischfilet Konzert Köln

Das ausverkaufte Palladium bot einen mächtigen Anblick. Und obwohl Feine Sahne Fischfilet bereits seit über 10 Jahren unterwegs ist, haben die Jungs aus ihrer Nervosität keinen Hehl gemacht. Im Gegenteil. Sänger Monchi trat mit breitem norddeutschen Akzent auf die Bühne und hat gleich zu Beginn die prall gefüllte Halle kommentiert: „Loide…ich hab mir fast in die Hohse geschissen!“. Von Aufregegung war ab dann nix mehr zu spühren. Zum Start war sofort Vollgas angesagt. Das ist sozusagen die Wohlfühlzone von Feine Sahne Filschfilet mit allem, was dazu gehört. Stagediver, Crowdsurfer, Moshpit etc. Auch Monschi hat es sich nicht nehmen lassen, in die Menge abzutauchen.

Feine Sahne Fischfilet Konzert Köln

Musikalisch ist der Punk mit Ska-Trompeten nix für die Galerie. Darin verpackt, in einfacher Sprache, sind dafür umso anspruchsvollere Botschaften, die vermutlich von einem großen Teil der Fans in Köln an diesem Abend überhört wurden. Wir hatten den Eindruck, das viele das Kontzert einfach als Anlass für eine fette Party genommen haben, um dann vor Ort so richtig zu eskalieren. Schön und gut, und jeder, wie er will. Schade wäre es aber, wenn die Themen, die Feine Sahne Fischfilet ansprechen, deswegen kein Gehör finden.

Neues Album „Sturm und Dreck“

Dabei wirkt die Band vor allem auf dem neuen Album sehr viel erwachsener – weniger trotzig. Neben echten Party-Krachern, wie etwa „Schlaflos In Marseille“ und „Ich Mag Kein Alkohol“ geht es sehr emotional zu. In „Niemand Wie Ihr“ geht es um die Eltern von Monchi, die auch in wilden Zeiten und all seinen Eskapaden zum Trotz an seiner Seite standen. Besonders eindrucksvoll ist der Song „Suruç“, ein Erfahrungsbericht von einem Kurzbesuch im Krisengebiet. In einem Interview mit Intro sagt Monchi:

„Kurz zuvor haben wir beim Deichbrand gespielt, und zwei Tage später stehe ich in Suruç, an der türkisch-syrischen Grenze, um Spenden für Kobane zu übergeben. Wir waren in der Stadt an dem Ort verabredet, wo das Selbstmordattentat stattgefunden hat. Das war reiner Wahnsinn. Fünf Minuten früher, und wir wären mittendrin gewesen. Noch 38 Stunden vorher steht man auf einer Bühne, ist bretterhart und wird im Kofferraum nach Hause gefahren, und auf einmal entgeht man wegen fünf Minuten einem Selbstmordattentat und steht zwischen 31 Leichen. Dann bist du hier zurück, fährst aufs nächste Konzert, hörst den Leuten dort bei ihren scheinbaren Problemen zu und denkst: Gott, das ist alles doch überhaupt nicht wichtig.“

Fazit: Nicht nur hinhören, sondern zuhören

Unterm Strich ist Feine Sahne Fischfilet eine überragende Live-Band, die es geschafft hat, ihre beschränkten musikalischen Fähigkeiten zum Stilmittel zu machen. Mit ihrer Authentizität ziehen sie mittlerweile ein riesiges Publikum an, das zum Feiern zu den Konzerten kommt. Dabei können wir jedem nur raten, nicht nur hin-, sondern auch öfter mal zu zuhören.

Alle Infos zur Band und kommenden Konzerten findet ihr beim Label Audiolith.

Feine Sahne Fischfilet Konzert Köln

Share it and follow us: